17. Dezember 2022 · 1. Mannschaft

Alphas drehen und gewinnen das letzte Spiel 2022 gegen Bergisch-Land

Nach einem knappen Auswärtssieg gegen Kristall Lippstadt am letzten Sonntag mit nur 10 Feldspielern, stand Trainer Alex Rodens wieder ein etwas breiteres Team zur Verfügung. Verstärkt mit 7 U20 Spielern ging man in den Kampf gegen die Gäste aus Solingen.

Mal wieder sollte es ein spannendes Spiel werden. Im Drittel 1 waren es die Hausherren, die versuchten, das Spiel zu dominieren. Die Mannschaft erarbeitete sich einige Chancen, konnte diese aber nicht in Torerfolge verwerten. Warum das Team dann nach einem eigentlich guten Start 5 Minuten komplett vergaß zu verteidigen und auf einmal 0:3 zurücklag verstand keiner auf der Tribüne. 3 Schüsse, 3 Tore gegen den EHC. Zum Glück ist die Mannschaft mtlw gefestigt, weiß, wie sie ihr Spiel aufziehen muss und findet über Disziplin und Ruhe zurück ins Spiel. Und auch der Gegner spielte mit, fing sich Strafzeiten ein und schaltete einen Gang zurück. Eine doppelte Überzahl in der 13. Spielminute nutzte Patrick Morys mit einem Schuss von der Blauen durch die Hosenträger des gegnerischen Goalies zum ersten Torerfolg des Abends. Und es sollte nicht der letzte sein.

Drittel 2 wurde zum Drittel des EHC. Eine Minute nach Wiederanpfiff fiel der erste von drei Treffern von Niklas Grivalet (A: Wonde/Hubert) zum Anschluss und in Minute 25 im Powerplay auf Vorlage von Lucas Hubert dann sogar der Ausgleichstreffer. Solingen wehrte sich, blieb gefährlich, allerdings hatte sich nun auch unsere Defense stabilisiert und unser Goalie Liese fing alles, was zu fangen war, wozu auch eine Eins auf Null Situation zählte. Und da es so gut lief scorte Niklas Grivalet zum dritten Mal (A: Wonde/Hubert) nur neun Sekunden vor Schluss des Drittels. Spiel gedreht und mit erhobenem Kopf ging es in die Kabine.

Solingen musste nun reagieren, tat dies auch und erhöhte den Druck. Defense und Goalie wussten aber damit umzugehen und unsere Sturmreihen nahmen das Momentum mit ins letzte Drittel. In der 43. Spielminute war es dann Mario Wonde (A: Hubert) der auf 5:3 erhöhen konnte. Wieder ein Arbeitstor, aber ein verdientes. Die Reaktion der Solinger war nun ein Mehr an hartem und tlw. unfairen Spiel, was in der 51. Minute mit einer 2plus5-Strafe und in der 53. Minute mit einer 2-Minutenstrafe geahndet wurde. Erneut also doppelte Überzahl. Troisdorf drückte aufs gegnerische Tor, spielte gleichzeitig aber auch ruhig das Überzahlspiel aus und belohnte sich in der 55. Minute mit dem Treffer zum 6:3 (Wonde auf Assist Hubert und Stellmaszyk). Das sollte dann auch die Entscheidung sein. Solingen konnte kurz vor Schluss nochmal verkürzen, am Ende blieb es aber beim verdienten 6:4 Heimsieg.

Die Erste beendet damit das letzte Spiel des Jahres 2022 mit einem Erfolg und führt aktuell auch die Tabelle an. Auch wenn dies nur eine Momentaufnahme ist, fühlt es sich sicher gut an und macht Lust auf den zweiten Teil der Hauptrunde. Es stehen noch vier Spiele bis Ende Januar an bevor es in die Playoffs um die Landesligameisterschaft geht. Als nächstes steht ein Auswärtsspiel gegen Grefrath am 7.1.23 an und das nächste Heimspiel findet dann am 13.1.23 gegen den aktuellen Tabellenzweiten aus Rheine statt.

Die 1. Mannschaft bedankt sich bei allen Fans und Unterstützern und wünscht allen ein frohes Fest und einen guten Rutsch ins neue Jahr!


Aktuelle News

Hauptsponsor