10. Dezember 2019 · 1. Mannschaft

Wieder keine Punkte

Der EHC Troisdorf verliert Heimspiel gegen die Grefrather EG

Nachdem die letzten Spiele des EHC Troisdorf allesamt verloren wurden, sollte gegen Grefrath endlich wieder ein Sieg her. Da Nikolausabend war liefen die Dynamites zur Begrüßung mit Nikolausmützen auf. Ein schöner Gag, die Freude darüber verflog jedoch sofort bei Spielbeginn. Der erste Bully war gefallen da schnappte sich der Grefrather Stürmer Lukas Bisel auf Zuspiel von Lorenz Schneider den Puck und versenkte ihn im Troisdorfer Tor. Das erste Drittel war geprägt von Angriffen auf beiden Seiten, nur gelang es den Troisdorfer Stürmern nicht den Puck an Grefraths Goalie vorbei ins Netz zu befördern. Grefrath hatte da schon mehr Glück, in der 18. Spielminute gelang das zweite Tor für Grefrath. Bei diesem Stand gingen die Mannschaften in die erste Drittelpause. Die Troisdorfer Fans hofften auf ein besseres Spiel Ihrer Mannschaft. Doch weit gefehlt, immer wieder gelang es Grefrath Troisdorf mit schnellen Angriffen zu überlisten. Das Zuspiel der Dynamites passte nicht und Grefrath nutzte dies immer wieder aus. Von der Verteidigung im Stich gelassen konnte der Troisdorfer Goalie Dominik Liesenfeld nicht alle der Angriffe stoppen, das Mitteldrittel endete mit 2 weiteren Grefrather Toren, Spielstand 0:4. Zum Schlussdrittel hatte Troisdorfs Trainer Daniel Walther die Mannschaft umgestellt, statt Dominik Liesenfeld hütete nun Daniel Scheck das Tor. Zu Beginn des Schlussdrittels saßen gleich 2 Grefrather Spieler auf der Strafbank. Constantin Nocker (24) nutzte dies und schoss auf Zuspiel von Kevin Stör (89) und Mario Wonde (29) den Anschlusstreffer. In der 49. Spielminute war es wieder Nocker welcher sich den Puck schnappte und im Grefrather Tor einnetzte, Spielstand 2:4 Bei den Troisdorfer Fans keimte Hoffnung auf dass das Spiel doch noch gewonnen werden könnte. In der 57. Spielminute waren sowohl 2 Troisdorfer als auch ein Grefrather Spieler auf der Strafbank. Bei einem Spieler mehr auf dem Eis gelang Grefraths Stürmer Gerrit Ackers ein weiteres Tor zu schießen. In der letzten Spielminute gelang es Ihm sogar noch den Endstand von 2:6 zu erzielen.
„Wieder wurde ein so wichtiges Spiel für Troisdorf verloren. Ich habe keine Worte mehr. Im Training werden Spielzüge geprobt, im Spiel hält sich keiner meiner Spieler daran. Das Passspiel ist mangelhaft.“ so ein sichtlich gefrusteter Troisdorfer Trainer Daniel Walther
Das nächste Heimspiel des EHC Troisdorf findet am 27.12.2019 in der Eishalle am Rotter See statt. Dieses Spiel, der Gegner ist die Mannschaft aus Neuss, ist ein Benefizspiel zugunsten der „Kinderstiftung Troisdorf“. Vorher stehen noch 2 Auswärtsspiele für die Dynamites in Essen und Moers auf dem Spielplan.


Aktuelle News

Hauptsponsor