17. Dezember 2019 · 1. Mannschaft

Endlich wieder gepunktet

Der EHC Troisdorf gewinnt gegen die Moskitos Essen

Nachdem die letzten Spiele des EHC Troisdorf verloren wurden musste endlich mal wieder ein Erfolg und wichtige Punkte her. Mit einer durch Krankheit, Sperre und Beruf stark dezimierten Mannschaft reiste Troisdorf in Essen an.
Von der ersten Spielminute an machten die Dynamites den Moskitos klar: „Wir lassen uns nicht stechen, wir wehren uns.“ In der 4. Spielminute war es Mario Wonde (29) welcher auf Zuspiel von Lucas Hubert (20) die Essener Abwehr ausspielte und zum 0:1 einnetzte. Sofort wurde das Spiel härter, Sven Walterscheid (77) musste wegen Haken auf die Strafbank.
Davon ließen sich die Spieler aus Troisdorf aber nicht beeindrucken. Bei einem Zuspielfehler der Moskitos schnappte sich Julian Schramm (73) den Puck und enteilte der Essener Abwehr. Unter großem Jubel überwand er Essens Goalie, Spielstand 0:2. Während Walterscheid immer noch auf der Strafbank verweilte erkämpfte sich Mario Wonde (29) den Puck und erzielte mit einer Kopie des vorherigen Tores seinen zweiten Treffer des Tages. Das zweite Tor in Unterzahl, die Spielzeituhr zeigte nach knapp sechs Spielminuten 0:3 an. Das Spiel schien leicht für Troisdorf zu werden. Die Essener Angriffe wurden von Daniel Scheck (41), heute im Troisdorfer Tor, mit tollen Paraden entschärft. Der Essener Goalie hatte da nicht so viel Glück. Kurz bevor die Mannschaften in die erste Drittelpause gingen erzielte Sven Walterscheid (77), auf Zuspiel von Julian Schramm (73) das 0:4.

Nach der Drittelpause flachte das Spiel auf Seite der Dynamites ein wenig ab, Essen hingegen wurde immer gefährlicher. Troisdorfs Constantin Nocker (24) saß zum Abkühlen auf der Strafbank, da erzielte Essen den Anschlusstreffer zum 1:4. Das Mitteldrittel war von Strafzeiten, vor Allem auf Troisdorfs Seite durchsetzt.

So begann dann auch das Schlussdrittel. Während Lucas Hubert auf der Strafbank weilte gelang den Moskitos ein weiterer Treffer zum 2:4. Keine Minute später gelang sogar der Treffer zum 3:4. Jetzt war das Spiel wieder vollkommen offen, der im ersten Drittel herausgespielte Vorsprung und gefühlte einfache Sieg war in Gefahr. Als in der 53. Spielminute Essen in Unterzahl war gelang Dominik Klein (10) auf Zuspiel von Mario Wonde (29) und Lucas Kürten das Tor zum 3:5. Jetzt galt es diesen Vorsprung über die Zeit zu verwalten. Niklas Grivalet (27), ein Spieler unserer „Youngsters“, schnappte sich in der 57. Spielminute den Puck und enteilte der Essener Abwehr. Mit seinem ersten Tor für die 1. Mannschaft erzielte er den Endstand von 3:6.

„Meine Mannschaft hat heute von der ersten Spielminute an gezeigt dass nur ein Sieg zählt. Dementsprechend endete auch das erste Drittel. Im zweiten Drittel kam Essen stärker aufs Eis und wir haben kurzzeitig das Spiel aus der Hand gegeben. Unser Torwart hat uns mit einigen sehenswerten Paraden im Spiel gehalten. Im Schlussdrittel wurde es dann doch noch eng bevor wir in den letzten 8 Spielminuten nochmals mit 2 Toren wegziehen konnten und verdient gewonnen haben.“ so Troisdorfs Trainer Daniel Walther

Am 21.12.2019 spielen die Dynamites in Moers bevor am 27.12.2019 Neuss zum letzten Heimspiel in diesem Jahr in die Eissporthalle am Rotter See kommt.


Aktuelle News

Hauptsponsor