06.12.2018

U9 Turnier am Samstagmorgen.


 

Am Samstagmorgen stand das erste Heimturnier für Team weiß an. Mit dabei waren diesmal die U9-Mannschaften aus Bergisch Gladbach, Wiehl und Köln.
Die einführende Skillübung konnte unsere Mannschaft, wie auch schon in den ersten beiden Turnieren, souverän für sich entscheiden. ?Kurz darauf ging es mit dem ersten Spiel los, Troisdorf gegen die Haie aus Köln. Es war das erste Aufeinandertreffen beider Mannschaften in dieser Saison, alle Spieler auf dem Eis waren hochmotiviert. Im spannenden Schlagabtausch ging es mit der schnellen Führung für Troisdorf gut los. Im weiteren Verlauf gab es mehrere Führungswechsel, so stand es kurz vor der Pause 3:2 für den KEC. Unsere Jungs konnten jedoch den Rückstand gut verarbeiten und wussten die richtigen Schlüsse zu ziehen. Auf den Ausgleich folgte in der letzten Spielminute der 4:3 Siegtreffer. Im zweiten Spielabschnitt stand gutes Verteidigen auf dem Plan. Ein starkes 2:1 besiegelte die volle Punktausbeute.
Während der darauffolgenden Eisaufbereitung saßen die Spieler stolz in der Kabine und die Stimmung war ausgelassen. Jedoch wusste vor allem der Trainer den Tag nicht vor dem Abend zu loben und mahnte seine Schützlinge die weiteren Gegner nicht auf die leichte Schulter zu nehmen. Folgerichtig ging das Team fokussiert gegen den ESV Bergisch Gladbach wieder aufs Eis. ?Schnelle Tore für Troisdorf ebneten den Weg des ungefährdeten Erfolgs. Wie schon bereits zwei Wochen vorher konnte der Gegner mit 11:0 (8:0) bezwungen werden.
In der letzten Begegnung wartete der TuS Wiehl. Obwohl die Kräfte sichtlich nachließen wusste die Mannschaft auch im dritten Spiel zu überzeugen. Nach einem 6:2 in der ersten Halbzeit galt es in den letzten zwölf Minuten lediglich eine Schrecksekunde zu überstehen, als einer unserer Spieler nach einem Foul hinter dem Wiehler Tor auf dem Boden liegend kurz nach Atem rang. Die Erleichterung war groß als sich der Spieler aufrappelte und signalisierte, dass es auch für ihn wieder weitergeht. Der fällige Penalty wurde gekonnt verwandelt. ?Der 14:3 Endstand war der Schlussakkord eines perfekten Turniers mit der vollen Punktausbeute und gleichzeitig der zweite Turniersieg. Herzlichen Glückwunsch!
Es spielten
Torwart: Nick und Moritz
Spieler: Arjen, Ole, Elias, Jonas, Miro, Marlon, Lukas, Phileas, Anthony, David, Nikita, Max, Dimitrij, Adrian S., Adrian M. und Ben.


Background