09.04.2019

Krönender Abschluss zum Saisonende

Freitag 05.04.2019 EHC Troisdorf Dynamites gegen Ratinger Ice Aliens 1b 5:0 (1:0/1:0/3:0)


Daniel Scheck hielt seinen Kasten sauber und spielte „zu Null“.

 

Schon vor dem letzten Meisterschaftsspiel der Saison stand die Mannschaft um Trainer André Koslowski als Pokalsieger der Landesliga NRW fest und hatte somit das Ziel der Pokalrunde erreicht.

Dennoch wollte man sich erhobenen Hauptes, im letzten Spiel der Saison, vor eigenem Publikum gebührend verabschieden und das gelang der Mannschaft gut, am Ende stand ein verdienter 5:0 Sieg zu buche.

Dabei hatten die Troisdorfer nach einem Start nach Maß, 3. Minute erzielte Lucas Kürten das erste Tor des Abends, gegen den gut aufgestellten Gegner schwer. Ratingen verteidigte tief, setzte mit Konter Nadelstiche und hatte mit Ihrem sehr gut aufgelegten Torhüter den scheinbar richtigen Schlüssel in den ersten beiden Dritteln, analysierte Koslowski nach dem Spiel. Denn die Dynamites waren von Beginn an das spielbestimmende Team und schafften im zweiten Drittel nach vielen Möglichkeiten durch Kevin Stöhr das viel umjubelte 2:0. „Unsere Defensive um Daniel Scheck im Tor spielte heute überragend und ließ nichts anbrennen.“ lobte der Trainer sein Team.  Spätestens nach dem schnellen dritten Tor, nach 23 Sekunden im dritten Drittel durch Marius Schüller, war die Messe gelesen. Langsam schwanden die Kräfte bei den aufopferungsvoll, disziplinierten und kämpfenden Ratinger Ice Aliens.
Kurz vor Schluss schraubten Dominik Liesenfeld und Sven Walterscheid mit Ihren Treffern innerhalb von 21 Sekunden das Ergebnis auf den Endstand von 5:0 hoch. Der Jubel nach dem Spiel kannte dann keine Grenzen mehr und die Mannschaft feierte gemeinsam mit den Fans und bedankte sich bei allen Helfern für die Saison 2018/19.

„Es war eine Saison mit Höhen und Tiefen, leider konnten wir unser Saisonziel Aufstiegsrunde ganz knapp nicht erreichen. Deshalb bin ich sehr stolz, dass wir in der Pokalrunde weiterhin Ehrgeiz und Disziplin gezeigt haben und mit sechs Siegen aus sechs Spielen die Saison mit dem Pokalsieg erfolgreich abschließen konnten.“ fasste Koslowski rückwirkend die Saison zusammen. Er ging an diesem Abend vermutlich mit einem lachenden und einem weinenden Auge nach Hause, denn nach 5 erfolgreichen Jahren als Cheftrainer der 1. Mannschaft, wird André Koslowski das Team von der Sieg ab kommender Saison nicht mehr trainieren. Der Verein dankt ihm für all sein Wissen, was er den Spielern und auch dem Verein in all den Jahren vermitteln konnte. Der Vorstand hofft, dass man Ihn weiterhin für den Verein, im Nachwuchsbereich, gewinnen kann. Wie die Zukunft aussieht, steht aber noch in den Sternen.  Danke für alles, André!


Background