03.11.2018

Siegesserie gerissen

Freitag 02.11.2018 Grefrath gegen EHC Troisdorf 7:4 (2:2/4:2/1:0)


 

Mit nur einem Rumpfteam, dass mit Juniorenspielern ergänzt wurde, reisten die Troisdorf Dynamites am Freitag nach Grefrath.Dennoch startet Troisdorf vielversprechend, denn Grefrath agierte zu Beginn sehr verhalten. Durch Treffer von Constantin Nocker und Justyn Tursas konnte Troisdorf mit zwei Toren in Führung gehen.Aber bereits die zweite Strafzeit gegen Troisdorf nutzen die Grefrather für den Anschlusstreffer. Nur eine Minute später stand es dann 2:2.Mit diesem Spielstand ging es auch in die erste Pause.Das zweite Drittel startete Grefrath wesentlich aktiver und setze Troisdorf zunehmend unter Druck. Durch Treffer In den Spielminuten 24 und 27 konnte Grefrath auf 4:2 davonziehen.Troisdorf hielt dagegen und konnte auch durch einen Doppelschlag in der 29. und 33. Spielminute wieder den Ausgleich herstellen.Leider war es dann wieder eine Strafzeit, die Grefrath ausnutzen konnte, um in Überzahl in Führung zu gehen.In der 38. Spielminute gelang es Grefrath sogar erneut den Troisdorfer Keeper Tim Wolff zu überwinden. Mit 4:2 für Grefrath ging es in die letzte Pause.Die Pause nutze Troisdorf für einen Torhüterwechsel. Daniel Scheck kam für Tim Wolff in den Kasten. Anscheinend ging dadurch ein Ruck durch das gesamte Team, denn Troisdorf war fast nur noch für dem Grefrather Tor und Oliver Nilges im Tor der Grefrather hatte alle Mühe keinen Treffer für Troisdorf zuzulassen.Die Entscheidung viel in der 50. Spielminute. Troisdorf spielte in Überzahl im Grefrather Drittel und Julius Krölls von Grefrath schoss den Puck mehr aus Verzweiflung aus dem Drittel, der dann so unglücklich vor Daniel Scheck aufschlug, dass dieser unhaltbar den Weg ins Troisdorfer Gehäuse fand.Alle weiteren Chancen der Troisdorfer konnte Grefrath erfolgreich abwehren, so dass am Ende ein etwas zu hoher Sieg für Grefrath mit 7:4 auf der Anzeigetafel stand.Statement des Troisdorfer Trainers André Koslowski: "Wir haben mit der kleinen Truppe gut gekämpft, aber zu viele Chancen zugelassen. Gegen die kommenden Gegner müssen wir hinten besser stehen, um die Chancen zur Teilnahme an der Aufstiegsrunde nicht schon frühzeitig zu verspielen.".Das nächste Heimspiel der Troisdorf Dynamites findet am Freitag 09.11.2018 um 20:00 Uhr im Icedom am Rotter See gegen das Team aus Solingen statt.


Background